Die beste Winter-Radhose

Ihre Radsaison muss nicht enden, wenn der Winter kommt. Es gibt immer noch viele schneefreie Tage für tolle Trainingsfahrten, aber du musst die richtige Kleidung tragen, um nicht zu kalt zu werden. Die Radhose ist so konzipiert, dass Sie bei einer mitternächtlichen Fahrt warm und bequem bleiben. Die spezielle Konstruktion sorgt für Windstille und Feuchtigkeitstransport.

Für eine eisige Fahrt gebaut

Der beste Winterradsport wird gebaut, um den Wind zu blockieren und Ihren Schweiß zu managen, was normalerweise eine getäfelte Konstruktion bedeutet. Winddichte Einsätze an der Vorderseite des Oberschenkels und die Waden schneiden die Kälte eines kalten Gegenwindes und halten die Körperwärme effektiv zurück. Die Rückenlehnen Ihrer Beine sind so ausgelegt, dass sie besser atmen, so dass die Hitze von Ihrer Fahrt kein unnötiges Schwitzen verursacht, was zu einem Wärmeverlust durch Verdunstung führen kann. Die Radhose sollte eng an die Feuchtigkeit angepasst sein und oft mit Reißverschlüssen an den Knöcheln versehen sein, um einen sicheren Sitz zu gewährleisten, der beim Treten nicht nach oben rutscht.

Schweiß hat keine Chance

Synthetische Fasern wie Nylon und Polyester sind schnell trocknend und werden oft verwendet, um einen winterlichen Winterurlaub zu machen. Diese Fasern können kein Wasser aufnehmen und bleiben auch dann warm, wenn Feuchtigkeit zwischen den Fasern eingeschlossen ist. Wenn Sie schwitzen, ziehen Radfahrhosen den Schweiß von Ihrer Haut weg und halten Sie trocken. Dies ermöglicht es Ihnen, hart zu fahren und bei Anstiegen ins Schwitzen zu kommen, ohne einen möglicherweise gefährlichen Wärmeverlust zu riskieren, während Sie die andere Seite eines Hügels hinunterrasen.

Schau das Video: Die 5 besten Fahrradhosen Test Vergleich

Lassen Sie Ihren Kommentar