Nasale Bewässerung und Ohrschmerzen

Wenn es um Ihre Ohren geht, stellen Sie sicher, dass sie klar und frei von Ablagerungen sind, was Irritationen, Schmerzen und Infektionen verhindert und Ihr Hörvermögen normal hält. Ohrschmerzen können verschiedene Ursachen haben, einschließlich Sinusitis und Ohrenentzündung. Versuchen Sie niemals, selbst schwere Ohrenschmerzen zu behandeln, ohne vorher einen HNO-Arzt oder Hausarzt zu konsultieren. Ihr Arzt kann Nasenspülungen durchführen, um Ihre Nebenhöhlen zu entleeren und den Geruchssinn, den Geschmack oder das Gehör wiederherzustellen.

Bedeutung

Dein äußeres Ohr oder deine Ohrmuschel ist ein Sammelplatz für alle Geräusche, die du hörst und verstehst. Es dient auch als Beschützer des Innenohrs, wo alle inneren Teile und Rezeptoren komplex arbeiten, um Schall zu erzeugen, den Druck auszugleichen und zu regulieren. Das Innenohr ist mit der Eustachischen Röhre verbunden. Diese Röhre verläuft zwischen Hals und Mittelohr. Wenn der Bereich infiziert oder mit Flüssigkeit gefüllt wird, kann es zu Schmerzen führen. Nasale Bewässerung kann verwendet werden, um die Nebenhöhlen zu klären, während die Nebenhöhlen Membranen schrumpfen, erklärt die American Academy of Otolaryngology.

Verarbeiten

Nasenspülung ist der Prozess der Verwendung einer Salzlösung, um die Nebenhöhlen zu spülen, bemerkt der amerikanische Familienarzt. Dieser Vorgang kann unter der Leitung eines lizenzierten Arztes sicher durchgeführt werden. Es wurde entwickelt, um verstopfte Nase, Verstopfung und postnasale Tropfen zu lösen, was zu erhöhtem Druck im Kopf und in den Ohren führen kann. Wenn Sie mit der Nasenspülung vertraut sind, können Sie auch ein Over-the-Counter-Gerät wie einen Neti-Topf kaufen, um Nasenwege zu entfernen, aber sie können schädlich sein, wenn eine zugrunde liegende Infektion oder schwere Nasen- oder Ohrenblockade haben.

Ergebnisse

Sobald Ihre Nasengänge geklärt sind, werden Sie das Gefühl haben, dass Sie besser aus der Nase atmen können. Ihr Husten könnte reduziert sein, weil Ihr Nasentropfen abgeklungen ist. Kopfschmerzen und Ohrdruck können ebenfalls eliminiert werden. Wenn Sie aufgrund von Druck Ohrenschmerzen hatten, könnten Sie ein Gefühl der Erleichterung und Verstopfung in Ihrem Ohr spüren. In seltenen Fällen kann die Drainage der Nasennebenhöhlen dazu führen, dass sich Flüssigkeit sammelt und in der Eustachischen Röhre sitzt. Dies kann zu starken Schmerzen, Entzündungen und zu Infektionen führen.

Vorsichtsmaßnahmen

Bevor Sie eine Nasenspülung durchführen, informieren Sie Ihren Arzt über frühere medizinische Probleme. Er könnte Sie nach der Anzahl der Infektionen des Ohrs fragen, die Sie in der Vergangenheit hatten, und ob Sie jemals Sinusitis oder Röhren in Ihren Ohren hatten. Wenn dies der Fall ist, könnte er auf eine Nasenspülung verzichten und eine alternative Behandlungsform empfehlen.

Verhütung

Sie können die Entstehung von Ohrenschmerzen verhindern, indem Sie Ihre Ohren pflegen und bei den ersten Anzeichen von Schmerzen oder Entzündungen medizinische Hilfe suchen. Legen Sie keine Gegenstände in den Gehörgang, dazu gehören Wattestäbchen, Gewebe oder spitze Gegenstände, empfiehlt Kids Health. Versuchen Sie niemals, mit einer Ohrkerze oder einem Absauggerät Flüssigkeit oder Wachs aus Ihrem Ohr zu saugen. Vermeiden Sie Ohrentropfen und Nasensprays, die Ihnen nicht verschrieben wurden.

Lassen Sie Ihren Kommentar