Wie man 5-HTP und Zoloft sicher kombiniert

Die Kombination von Zoloft mit 5-HTP wird normalerweise nicht ohne ärztliche Genehmigung und Überwachung empfohlen. Der Körper bildet 5-HTP, eine Chemikalie, aus einer Aminosäure namens Tryptophan, und 5-HTP wird dann im Körper in Serotonin umgewandelt. Zoloft ist ein Antidepressivum aus der Kategorie der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer oder SSRIs. Dies bedeutet, dass Zoloft den Einsatz von Serotonin im Gehirn hemmt. Wenn Sie beide gleichzeitig kombinieren, kann dies zu einer Zunahme unerwünschter Nebenwirkungen führen, die normalerweise mit Zoloft verbunden sind.

Schritt 1

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder einem anderen qualifizierten medizinischen Fachpersonal. Wenn Sie beabsichtigen, 5-HTP und Zoloft zu kombinieren, stellen Sie sicher, dass Sie einen Arzt über Ihre Absichten informieren und die damit verbundenen Risiken verstehen. Symptome, die auftreten können, sind unter anderem Schwindel, Schwitzen, Unruhe, Unruhe, Übelkeit und Erbrechen.

Schritt 2

Nehmen Sie das 5-HTP mindestens drei bis vier Stunden von Zoloft entfernt. SSRI-Medikamente, sofern nicht speziell eine Zeit-Release-Formel, werden innerhalb von drei bis vier Stunden nach der Einnahme in den Blutkreislauf aufgenommen. Während dieser Zeit kann die Wirksamkeit des SSRI am stärksten sein. Die Einnahme von 5-HTP in Kombination mit Zoloft kann helfen, die Auswirkungen von Symptomen zu verringern, es ist jedoch immer noch sehr wahrscheinlich, dass sie auftreten.

Schritt 3

Achten Sie auf Anzeichen von Natriummangel. Es ist bekannt, dass SSRI-Verordnungen wie Zoloft den Natriumabbau im Körper verursachen. Achten Sie bei der Kombination von 5-HTP und Zoloft auf Anzeichen von Natriummangel, wie Gewichtsverlust, Verschlimmerung der Depression, Dehydration, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Herzklopfen, niedriger Blutdruck und Krampfanfälle. Wenn Natriumverarmung befürchtet oder vermutet wird, sofort einen Arzt aufsuchen.

Warnungen

  • Kombinieren Sie 5-HTP nicht mit Zoloft ohne die Zustimmung und Aufsicht eines qualifizierten Gesundheitsexperten.

Lassen Sie Ihren Kommentar