Grippeähnliche Symptome nach einem Zeckenbiss

Zecken tragen häufig krankheitserregende Bakterien, Parasiten und Viren. Bisse von diesen spinnenartigen Schädlingen übertragen oft Infektionskrankheiten auf Menschen. Zecken übertragene Krankheiten gehören Rocky Mountain Fleckfieber, Lyme-Borreliose, Ehrlichiose, Babesiose, Colorado Zecken-Fieber, Southern Zecken-assoziierten Hautausschlag, Rückfall Fieber und Q-Fieber. Jede dieser Krankheiten verursacht eine Reihe von grippeähnlichen Symptomen, die die Diagnose durcheinander bringen können. Laboruntersuchungen klären typischerweise die Diagnose, um eine angemessene frühzeitige Behandlung sicherzustellen.

Fieber

Fieber ist ein verbindendes Merkmal aller durch Menschen übertragenen Krankheiten. Fieber mit Lyme-Borreliose assoziiert sind in der Regel niedriggradig, nach den Centers for Disease Control and Prevention. Im Gegensatz dazu verursachen rezidivierendes Fieber, Q-Fieber und Babesiose hohes Fieber, gewöhnlich 104 bis 105 Grad F. Schüttelfrost und übermäßiges Schwitzen begleiten häufig hohes Fieber. Rückfallfieber, Colorado-Zecken-Fieber und Babesiose verursachen ein rezidivierendes Fiebermuster mit hohem Fieber für mehrere Tage, gefolgt von einem Intervall ohne Fieber und dann wieder hohes Fieber.

Kopfschmerzen

Kopfschmerz unterschiedlicher Schwere begleitet alle durch Menschen übertragenen Zeckenerkrankungen. Die CDC berichtet, dass starke Kopfschmerzen am häufigsten mit Rocky Mountain Fleckfieber, Babesiose, Rückfallfieber und Q-Fieber auftreten. Rückfallfieber beinhaltet oft Anzeichen von Meningitis, wie steifer Nacken, Verwirrung und eine Abneigung gegen helles Licht.

Müdigkeit und Unwohlsein

Müdigkeit und Unwohlsein - ein allgegenwärtiges Krankheitsgefühl - treten häufig bei durch Zecken übertragenen Krankheiten auf, bemerkt die CDC. Die Schwere der Erkrankung korreliert mit dem Grad der Müdigkeit und Unwohlsein. Durch Zecken übertragene Krankheiten, die höchstwahrscheinlich tiefgreifendes Unwohlsein verursachen, umfassen Rocky Mountain-Fleckfieber, Tularämie, Babesiose, Rückfallfieber, Colorado-Zecken-Fieber und Q-Fieber.

Gliederschmerzen

Wie bei der Grippe treten häufig Muskel- und Gelenkschmerzen bei durch Zecken übertragenen Krankheiten auf. Muskelschmerzen treten häufig mit Rocky Mountain Fleckfieber, Ehrlichiose, Tularämie, Colorado-Zecken-Fieber, Southern Zecken-assoziierten Hautausschlag, Rückfallfieber und Q-Fieber auf. Die CDC weist darauf hin, dass Gelenkschmerzen bei Lyme-Borreliose vorherrschen.

Übelkeit, Erbrechen und Durchfall

Übelkeit und Erbrechen treten in der Regel bei Rocky Mountain-Fleckfieber, Ehrlichiose, Babesiose, Rückfallfieber, Colorado-Zeckenfieber und Q-Fieber auf. Bauchschmerzen können Übelkeit und Erbrechen begleiten. Die CDC stellt fest, dass Durchfall häufig mit Rocky Mountain Fleckfieber und Q-Fieber auftritt.

Husten

Die CDC erklärt, dass trockener Husten ein Symptom von Rocky Mountain Fleckfieber, Lyme-Borreliose, Ehrlichiose, Tularämie, Babesiose, Rückfallfieber und Q-Fieber sein kann. Bei Rocky Mountain-Fleckfieber, Tularämie, Rückfallfieber und Q-Fieber kann es zu einer Lungenentzündung mit Schleimproduktion und Kurzatmigkeit kommen.

Halsentzündung

Halsschmerzen können bei bestimmten durch Zecken übertragenen Krankheiten auftreten. Die CDC listet Halsschmerzen als eine mögliche Beschwerde mit Tularämie und Q-Fieber.

Schau das Video: Handhabung Zeckentest Borreliose, zeckenschnelltest.com

Lassen Sie Ihren Kommentar