Vitamin E Öl für Verbrennungen

Ungefähr 1 bis 2 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten benötigen jedes Jahr medizinische Versorgung, nachdem sie Verbrennungen erlitten haben. Unabhängig davon, ob diese schmerzhafte Verletzung durch Sonneneinstrahlung oder Einwirkung von Hitze, Chemikalien oder Elektrizität verursacht wird, erfordert die Schädigung der Haut eine Behandlung, um die Dauerwirkung zu minimieren, die Heilung zu fördern und die Wahrscheinlichkeit einer Narbenbildung zu reduzieren. Vitamin E-Öl ist eine wirksame natürliche Behandlung. Verwenden Sie es allein oder in Kombination mit Vitamin A und C, um den Schaden durch leichte Verbrennungen zu verringern und die Heilkraft der Haut zu beschleunigen.

Arten von Verbrennungen

Es gibt mehrere Grade von Verbrennungen, die daran gemessen werden, wie tief der Schaden ist. Vitamin E-Öl ist eine Behandlung für oberflächliche Verbrennungen ersten Grades, die nur die äußerste Schicht Ihrer Haut betreffen. Verbrennungen zweiten Grades betreffen die oberen zwei Hautschichten und sind normalerweise von Rötung, Schmerzen und Blasen begleitet. Verbrennungen dritten und vierten Grades sind schwere Verletzungen, die alle Hautschichten einschließlich Knochen, Muskeln und Sehnen betreffen. Selbst kleine Verbrennungen erfordern eine Behandlung, obwohl ein Arzt so schnell wie möglich jede Verbrennung, die Ihre Haut schädigt, über kleine Blasen hinaus behandelt, um Infektionen oder andere Komplikationen zu vermeiden.

Vorteile von Vitamin E-Öl

Vitamin E ist eine natürliche Behandlung zur Förderung der Heilung und hilft dabei, Narbenbildung zu minimieren oder vorzubeugen, indem es eine gesunde Regeneration der Haut unterstützt. Das Vitamin E-Öl spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern schützt auch das Kollagen, welches das Protein in der Haut ist, das hauptsächlich dafür verantwortlich ist, die Hautstruktur zusammenzuhalten. Das Öl unterstützt auch die Heilung von geschädigten Hautzellen, und es durchtränkt die Haut mit Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen, die Rötung und Entzündung an der Verbrennungsstelle verursachen.

Mit Vitamin E Öl topisch

Obwohl ernsthafte oder große Verbrennungen von einem Arzt behandelt werden müssen, können Sie zuhause eine Verbrennung ersten Grades oder leichte Verbrennungen zweiten Grades behandeln. Zuerst tränken Sie es in kaltem Wasser, um einen Teil der Wärme von der Haut zu nehmen. Tragen Sie nach Abkühlung der geschädigten Haut am ersten Tag alle ein bis vier Stunden und danach zwei bis drei Mal täglich Vitamin E-Öl auf. Die Behandlung kann mit Vitamin E-Öl sein, das speziell für die Haut oder eine Vitamin-E-Kapsel, die gebrochen und verteilt auf der Verbrennung ist, gemacht wird. Wenn Ihre Haut Blasen oder Blasen aufweist, warten Sie, bis sie nicht mehr offen oder roh ist, um mit der Anwendung von Vitamin E-Öl zu beginnen.

Einnahme von Vitamin E Öl Ergänzungen

Neben der äußerlichen Anwendung hilft die Einnahme von Vitamin-E-Öl-Präparaten, die Haut von innen zu heilen. Die regelmäßige Einnahme von Vitamin E schützt vor Sonnenbrand, der eine Form von Verbrennungen ersten Grades darstellt. Natürliche Heiler empfehlen die Einnahme von Vitamin E-Öl von 800 bis 1.600 Internationalen Einheiten nach einer Verbrennung. Wenn Sie Medikamente wie Antikoagulanzien einnehmen oder eine bevorstehende Operation planen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie Vitamin-E-Öl-Präparate einnehmen.

Schau das Video: Schönheit Nutzen von Vitamin E Kapseln | hellt Narben, Flecken.

Lassen Sie Ihren Kommentar