Wie effektiv ist ein Trainingsrad?

Ein Übungsrad ist ein kleines stabiles Rad mit einer Stange, die die Mitte durchläuft, die als Griffe dient. Es wird auch als Ab-Rad bezeichnet, da es hauptsächlich dazu dient, Übungen zur Kräftigung des Rumpfes zu unterstützen. Ein günstiges Fitness-Tool, das Trainingsrad erfordert eine sorgfältige Technik, um Muskelzerrungen oder Verletzungen zu vermeiden.

Theorie des Abrades

Der Aufbau eines stabilen Kerns hilft Ihnen bei all Ihren körperlichen Aktivitäten und trägt dazu bei, das Risiko von Muskelverletzungen zu verringern. Das Trainingsrad ist effektiv bei der Stärkung Ihres Kerns nicht nur, weil es Ihre Bauchmuskeln zielt, sondern auch, weil es die Muskeln des unteren Rückens arbeitet. Sie benötigen eine starke Rückenmuskulatur, um der natürlichen Wölbung Ihres Rückens entgegenzuwirken, die auftritt, wenn Sie vorwärts auf das Rad rollen.

Vorteile der Ab Wheel Exercise

Ihre Wirbelsäule behält ihre optimale Position, wenn Ihre Hauptmuskeln gut ausbalanciert sind. Von dieser stabilen Wirbelsäulenposition können Sie eine gute Körperhaltung beibehalten und eine solide, zentrierte Basis bilden, von der aus sich die Muskeln Ihrer Gliedmaßen bewegen können. Das Trainieren mit einem Ab-Rad erfordert, dass Ihre Rumpfmuskulatur zusammenarbeitet, um die Bewegung richtig auszuführen, wodurch sich diese Muskeln als Gruppe zusammenziehen können. Im Gegensatz dazu können Übungen, die nur auf Ihre Bauchmuskeln oder Ihren Rücken zielen, zu einem muskulären Ungleichgewicht führen. Darüber hinaus bietet das Übungsrad Abwechslung, wenn Sie mit Ihrer aktuellen Kernstärkungsroutine gelangweilt sind.

Nachteil des Abrades

Der Hauptnachteil des Bauchspeichers ist der Druck, den es auf den unteren Rückenbereich ausübt. Wenn Ihre Rückenmuskulatur schwach ist oder wenn Ihre Hüftbeuger eng sind, sind sie möglicherweise nicht in der Lage, den Auswirkungen der Schwerkraft auf Ihren Bauch beim Training entgegenzuwirken, was zu einer Überlagerung Ihres Rückens führt. Um Verletzungen zu vermeiden, müssen Sie möglicherweise Ihren Rücken mit Übungen wie Hebeln oder Reihen stärken, bevor Sie sich zum Hinterrad bewegen. Wenn Sie Probleme mit Ihrem unteren Rücken haben, vermeiden Sie Bauchmuskelübungen, bis Sie Ihren Arzt konsultieren.

Richtige Technik zur Vermeidung von Verletzungen

Selbst mit einem starken Rücken und einem gut ausbalancierten Kern ist eine richtige Technik notwendig, um Muskelzerrungen beim Training am Bauch zu vermeiden. Knien Sie sich auf den Boden und fassen Sie die Griffe des Trainingsrades. Stellen Sie das Rad unter den Schultern auf den Boden und rollen Sie das Rad mit geradem Rücken und gestreckten Armen langsam vorwärts. Halte deine Bauchmuskeln zusammen und vermeide es, deinen Rücken zu beugen. Rollen Sie so weit wie möglich nach vorne und halten Sie dabei einen geraden Oberkörper. Benutze deine Bauchmuskeln, nicht deine Hüften, um dich in die Ausgangsposition zurückzuziehen. Wiederholen Sie 10 bis 12 mal.

Schau das Video: Abnehmen ► Fett weg Training mit dem Cardio Fahrrad - KARL-ESS.COM

Lassen Sie Ihren Kommentar