Beeinflusst Käse Ihre Gelenke?

Sie verlassen sich auf Ihre Gelenke, um Dinge zu heben und zu verstauen, gehen Sie zu Ihrem Briefkasten oder bücken Sie sich, um etwas aufzuheben. Da alle diese Maßnahmen lebenswichtig für Ihre Gesundheit sind, möchten Sie alles tun, um Ihre Gelenke gesund zu erhalten und gut zu essen. Eine Nahrungsquelle, die positive und negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Gelenke hat, ist Käse. Wenn Sie die Vorteile und möglichen Entzündungszustände kennen, können Sie entscheiden, ob Käse für Ihre Ernährung geeignet ist. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Bedenken haben, wie sich Käse auf Ihre Gelenke auswirken könnte.

Ihre Gelenke und Nahrungsmittelallergien

Nahrungsmittelallergien, einschließlich Käse, wurden mit entzündlichen Zuständen verbunden, die Ihre Gelenke betreffen, wie Arthritis. Die Empfindlichkeiten einer Person gegenüber Nahrungsmitteln sind unterschiedlich, was bedeutet, dass Ihr Körper empfindlich oder allergisch auf die in Käse enthaltenen Milchproteine ​​reagieren kann. Wenn Ihr Körper eine allergische Reaktion hat, nimmt er die Proteine ​​in Käse als gefährlich für Ihren Körper wahr, ähnlich wie Bakterien oder Keime.

Allergie-Erkennung

Wenn Sie vermuten, dass Käse Gelenkschmerzen verursacht, könnte Ihr Arzt eine Eliminationsdiät empfehlen, bei der Sie mehrere Wochen lang darauf verzichten, Käse zu essen und festzustellen, ob sich Ihre Symptome bessern. Ihr Arzt kann möglicherweise auch Allergietests durchführen, die die Menge an entzündlichen Verbindungen messen, die Ihr Körper produziert, wenn Sie Käse essen. Wenn Ihr Körper empfindlich auf Käse reagiert, könnte Ihr Arzt empfehlen, sie zu vermeiden, um Entzündungen, einschließlich Gelenkentzündungen, vorzubeugen.

Probiotika und Ihre Gelenke

Nicht jeder Käse soll Entzündungen in Ihrem Körper verursachen. Einige Käse enthalten gesundheitsfördernde Bakterien bekannt als Probiotika, laut "Arthritis Today" -Magazin. Der entzündliche Gelenkzustand, der als rheumatoide Arthritis bekannt ist, ist mit reduzierten probiotischen Bakterien im Magen assoziiert. Diese Bakterien können eine gute Gesundheit fördern und die Entzündung, die Gelenkschmerzen verursachen kann, reduzieren. Probiotika finden sich in Bleu und stark riechenden Käsesorten. Indem Sie diese in Ihre Ernährung integrieren, können Sie dazu beitragen, verwandte Gelenkschmerzen zu reduzieren.

Käse als Kalziumquelle

Neben probiotischen Vorteilen hat Käse Kalzium, das für gesunde Knochen unerlässlich ist. Kalzium verhindert, dass Ihre Knochen weich und zerbrechlich werden, und hilft Ihren Muskeln, zu funktionieren. Da Ihre Gelenke aus Knochen bestehen, benötigen Sie Kalzium in Ihrer täglichen Ernährung. Käsequellen wie Cheddar-Käse haben 307 Milligramm pro 1,5-Unzen Portion, während Mozzarella Käse 333 für die gleiche Portionsgröße hat. Wenn Sie zwischen 19 und 50 Jahre alt sind, benötigen Sie 1.000 Milligramm Kalzium pro Tag. Frauen 51 und älter und Männer 71 und älter benötigen laut dem Amt für Nahrungsergänzungsmittel 1.200 Milligramm Kalzium pro Tag. Indem Sie regelmäßig Käse essen, können Sie dabei helfen, gesunde Knochen und Gelenke zu erhalten.

Schau das Video: Ernährungs Docs 22 - Gicht, Morbus Crohn, Diabetes Typ 1 (5.2.18)

Lassen Sie Ihren Kommentar