Nahrungsmittel, nicht mit Leberkrebs zu essen

Wenn Sie ein ernstes Gesundheitsproblem wie Krebs haben, ist der Verzehr einer nährstoffreichen, gesunden Ernährung besonders wichtig. Bei Leberkrebs kann die Krankheit Gewichtsverlust, Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Appetitverlust verursachen, so dass die Ernährung besonders wichtig ist. Es kann auch eine Gelbfärbung der Haut und der Augen verursachen. Während die Umstellung Ihrer Ernährung wird Ihnen keine Heilung bringen, vermeiden Sie essen bestimmte Lebensmittel können die Symptome von Leberkrebs verbessern.

High-Protein-Lebensmittel

Zu viel Protein zu essen kann zur Ansammlung von Giftmüll in Leber und Körper beitragen. Bildnachweis: Stockbyte / Stockbyte / Getty Images

Laut MedlinePlus können Proteine ​​in Ihrem Körper nicht richtig verarbeitet werden, wenn Sie an Leberkrebs leiden. Zu viel Protein zu essen kann zur Ansammlung von Giftmüll in Leber und Körper beitragen. Dies kann weitere Schäden an Ihrer Lebererkrankung verursachen und die Symptome verschlimmern. Es kann gut sein, diätetische Proteinquellen in Maßen zu konsumieren. Einige Nahrungsmittel sind besonders reich an Eiweiß einschließlich Milchprodukte, Fleisch, Geflügel, Fisch und Eier. Pflanzenproteine ​​bieten eine moderate Menge an Protein einschließlich Sojaprodukte, Bohnen und Hülsenfrüchte. MedlinePlus empfiehlt, dass Sie Ihre Proteinzufuhr nicht zu sehr senken sollten, da dies zu Proteinmangel führen kann.

Fettreiche Lebensmittel

Es kann gut sein, Ihre Aufnahme von fettreichen Lebensmitteln wie kommerziell hergestellten Kuchen zu begrenzen. Bildnachweis: Jupiterimages / Goodshoot / Getty Images

Es ist wichtig, eine moderate Aufnahme von Fett zu konsumieren, wenn Sie mit Leberproblemen wie Lebererkrankungen und Leberkrebs leiden. Der Verzehr von zu vielen fettreichen Lebensmitteln kann die Leber belasten, die bereits durch die Verarbeitung von Lebensmitteln und die Bewältigung von Krebsbehandlungen unter Stress steht. MedlinePlus empfiehlt, dass Sie Fette in Maßen konsumieren. Um dies zu tun, kann es gut sein, Ihre Aufnahme von fettreichen Lebensmitteln wie kommerziell hergestellte Kuchen, Kekse, Kuchen, gebratene Zwiebelringe, Pommes Frites und Chips zu begrenzen.

Nahrungsmittel hoch im Salz

Essen mit hohem Salzgehalt kann zu Symptomen beitragen oder diese verschlimmern. Bildnachweis: Thinkstock / Stockbyte / Getty Images

Essen mit hohem Salzgehalt kann dazu beitragen, oder Symptome von Leberkrebs zu verschlechtern. Laut MedlinePlus kann Salz Symptome von Schwellungen und Flüssigkeitsansammlungen in der Leber auslösen und verstärken. Dies ist so, weil Salz wirkt, dass Ihr Körper Wasser aufnimmt und zurückhält. Tafelsalz ist eine direkte Salzquelle. Andere Salzquellen sind verpackte und verarbeitete Waren, Suppen in Dosen, Tiefkühlgerichte und im Handel hergestellte Kekse, Kuchen und Torten.

Schau das Video: 8 Krebs verursachende Lebensmittel, die du besser nicht essen solltest!

Lassen Sie Ihren Kommentar