Nebenwirkungen von Spinat

Spinat ist mit Nährstoffen beladen. Essen 1/2 Tasse gekochter Spinat fügt 190% Ihrer täglichen empfohlenen Dosis von Vitamin A zu Ihrer Diät hinzu. Sie erhalten auch 20 Prozent Ihres täglichen Wertes von Eisen aus 1/2 Tasse gekochtem Spinat. Spinat kann jedoch einige unangenehme Nebenwirkungen haben, wenn Sie es in großen Mengen essen.

Schlechte Absorption

Spinat ist reich an Oxalsäure, einer Chemikalie, die sich mit Eisen und Kalzium verbinden kann und dazu führt, dass Ihr Körper weniger dieser wichtigen Nährstoffe aufnimmt. Um dieses Problem zu bekämpfen, nehmen Sie etwas Vitamin C zu sich, wenn Sie Spinat essen; Sie können dies tun, indem Sie ein Glas Orangensaft oder eine Tomate essen, wann immer Sie Spinat essen. Vitamin C hilft Ihrem Körper, Kalzium und Eisen besser aufzunehmen.

Nierensteine

Wenn Sie bereits anfällig für Nierensteine ​​sind, kann Ihr Arzt vorschlagen, Spinat zu vermeiden, neben anderen Lebensmitteln. Spinat enthält Purine, die organische Verbindungen sind, die Ihr Körper in Harnsäure verwandelt. Hohe Harnsäurewerte in Ihrem Körper erhöhen das Risiko, Nierensteine ​​zu entwickeln. Die Oxalsäure in Spinat kann auch dazu führen, dass die Kalziumoxalatmenge in Ihrem Urin ansteigt, was auch Nierensteine ​​fördern kann.

Kiesige Zähne

Eine häufige, aber harmlose Nebenwirkung des Essens von Spinat ist, als ob Ihre Zähne kiesig oder schleimig sind. Dies wird durch die Oxalsäure in Spinat verursacht. Oxalsäure enthält kleine Kristalle, die sich nicht in Wasser lösen. Das Korn ist harmlos und kann leicht durch Zähneputzen entfernt werden.

Magenverstimmung

Spinat ist reich an Ballaststoffen; Eine Tasse gekochter Spinat enthält 6 g Ballaststoffe. Obwohl Ihr Körper Ballaststoffe benötigt, um die richtige Verdauung zu fördern, kann der Verzehr von zu viel Ballaststoffen auf einmal zu einer Magenverstimmung beitragen. Sie können Gas, Blähungen und Krämpfe nach dem Verzehr von Spinat erfahren. Essen Sie eine große Menge Spinat auf einmal und Sie können Durchfall erleben. Wenn Sie kürzlich die Ballaststoffe in Ihrer Ernährung erhöht haben, wird sich Ihr Körper eventuell anpassen und Sie werden weniger Bauchschmerzen verspüren, wenn Sie weiterhin ballaststoffreiche Nahrungsmittel essen. Versuchen Sie jedes Mal, wenn Sie Spinat essen, ein volles Glas Wasser zu trinken, um Ihrem Körper zu helfen, die Faser besser zu verarbeiten.

Schau das Video: BROKKOLI / SPINAT SHAKE MIXEN!

Lassen Sie Ihren Kommentar