Vollkorn oder Multigrain: Was ist das beste Brot zu essen?

Begriffe wie "Vollkorn" und "Mehrkorn" können Sie im Supermarkt in die Irre führen. Nicht alle Brote, die aus Vollkorn oder mehreren Körnern hergestellt werden, sind wirklich Vollkornbrote, und nicht alle bieten gute Quellen für Ballaststoffe und Nährstoffe. Wenn Sie sich für Brot entscheiden, sehen Sie sich die Nährwertinformationen und Zutatenlisten für weitere Informationen an.

Vollkorn

Suchen Sie nach Brot, das ein ganzes Korn als erste Zutat aufführt. Zu den Vollkornprodukten, die üblicherweise in Broten enthalten sind, gehören Weizen, Roggen, Gerste, Buchweizen und Haferflocken. Die gesündesten Vollkornbrote sind solche, die ganz aus einem oder mehreren Vollkornprodukten bestehen, wie beispielsweise 100 Prozent Vollkornbrot. Die Körner in diesen Broten wurden weniger verarbeitet und behalten mehr ihrer natürlichen Nährstoffe und Fasern als raffinierte Körner in Weißbrot.

Faser Inhalt

Suchen Sie nach Brot und Frühstückszerealien mit mindestens 3 g Ballaststoffen pro Portion. Dr. Walter Willett von der Harvard School of Public Health empfiehlt nach der "Los Angeles Times", Brot mit mindestens 1 g Ballaststoffe pro 6 g Kohlenhydrate zu suchen. Brot mit 24 g Kohlenhydraten und 4 g Ballaststoffen pro Servieren zum Beispiel bietet eine gesunde Option. Frauen sollten mindestens 20 g Ballaststoffe pro Tag und Männer sollten mindestens 30 bekommen, nach der Harvard School of Public Health.

Glykämischer Index

Raffinierte Kohlenhydrate, wie sie in Weißbroten und Broten mit einem geringeren Anteil an Vollkornprodukten vorkommen, werden in Ihrem Körper zu Zucker und können Ihren Blutzucker schnell erhöhen. Häufiger Verzehr von Lebensmitteln mit einem hohen glykämischen Index wie Weißbrot kann das Risiko für Diabetes, Fettleibigkeit und Herzerkrankungen erhöhen. Vollkornbrot hingegen dauert länger, um verdaut zu werden und wirkt sich wohltuender auf den Blutzucker aus. Diese Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index können helfen, Diabetes zu kontrollieren und Gewichtsverlust zu unterstützen, schlägt die Harvard School of Public Health vor.

Vollkorn Gesundheit Vorteile

Eine gesunde Ernährung, die reich an Ballaststoffen und Vollkornprodukten ist, kann das Risiko für eine Vielzahl von Krankheiten und Zuständen verringern, einschließlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes, Verdauungsproblemen und einigen Krebsarten. Lösliche Ballaststoffe lösen sich in Wasser auf und verbinden sich mit Enzymen in Ihrem Körper, was dazu beiträgt, Low-Density-Lipoprotein oder "schlechtes" Cholesterin zu senken. Unlösliche Ballaststoffe helfen dabei, den Verdauungstrakt aus dem Körper zu reißen. Faser kann auch die Antikoagulanzien des Körpers verbessern und dazu beitragen, Blutgerinnsel zu verhindern, die zu Schlaganfällen oder Herzinfarkten führen können. Fiber bietet ein Gefühl der Fülle, die Ihnen helfen kann, Ihren Appetit und Ihr Gewicht zu kontrollieren. Verbindungen und Mineralien, die in ganzen Körnern gefunden werden, einschließlich Phytoöstrogene, Kupfer, Mangan, Selen und Magnesium, können gegen einige Krebsarten schützen.

Schau das Video: 7 Things You Can Do To Lose Weight Naturally

Lassen Sie Ihren Kommentar