Sollten Sie rohes Tritonshorn während der Schwangerschaft essen?

Während der Schwangerschaft nährt die Nahrung, die Sie essen, sowohl Sie als auch Ihr ungeborenes Kind. Eine ausreichende Versorgung mit Makronährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen ist essentiell. Conch, ein Schalentier, liefert erhebliche Mengen an Protein, Folsäure, Vitamin E, Magnesium und anderen Nährstoffen. Trotz des Nährwertes dieses Lebensmittels birgt es mehrere Risiken, wenn es nicht richtig zubereitet wird.

Lebensmittelbedingte Krankheit Gefahren

Rohe und nicht gekochte Schalentiere, wie Austern und Muscheln, sind nach Angaben der American Pregnancy Association die Hauptursache für Krankheiten, die von Meeresfrüchten übertragen werden. Conch kann mit coliformen und vibrio Bakterien kontaminiert sein. Beide dieser Bakterien können Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Krämpfe verursachen, auch bei nicht schwangeren Personen.

Mögliche Gefahren von Raw Conch

Rohe oder zu wenig gekochte Muscheln können ein Risiko für Sie und Ihr ungeborenes Kind darstellen. Da Ihr Immunsystem schwach ist und das Immunsystem Ihres Babys nicht voll entwickelt ist, können Sie beide Probleme haben, Infektionen abzuwehren. Bei einer lebensmittelbedingten Erkrankung können Übelkeit und Erbrechen auftreten. Bei einigen Personen können jedoch schwerere Nebenwirkungen auftreten, einschließlich Fehlgeburten, vorzeitigen Wehen oder Tod.

Sichere Möglichkeiten Conch zu genießen

Während Sie vermeiden sollten, rohes Muschelgericht zu essen, können Sie vollständig gekochte Muschel während Ihrer Schwangerschaft essen. Anstelle von rohem Conch Salat oder Conch Ceviche, versuchen Conch Krapfen oder gebratene Conch Sandwiches. Sie können auch Conch Eintopf oder Conch Chowder genießen. Seien Sie einfach sicher, dass die Conch eine innere Temperatur von 145 Grad Fahrenheit erreicht, um alle Mikroben zu töten, die Lebensmittelvergiftung verursachen können.

Rote Gezeiten-Gefahren

Conch sind auch anfällig für rote Flut, eine hohe Konzentration von mikroskopischen Algen, die Küstengebiete in regelmäßigen Abständen beeinflussen. Diese Art von Algen kann nicht durch Kochen getötet werden, so ist es am besten, Conch zu vermeiden, die aus Gebieten mit einer roten Flutblüte kommt. Conch mit roten Flut Giftstoffe können neurotoxische Schalentiervergiftung, eine schwere Krankheit verursachen.

Lassen Sie Ihren Kommentar