Wie man Größe für das Radfahren der Bein-Wärmer bestimmt

Die Winterzeit muss Ihr Radfahren nicht verlangsamen. Dicke Winterkleidung neigt dazu, sich in der Kurbelwelle verfangen, aber spezielle isolierte Beinlinge kleben an der Haut für stressfreies Radfahren bei kaltem Wetter. Für eine effektive Nutzung des Beinwärmers ist die Größenanpassung wichtig. Ein lässiger Beinwärmer kann sich an der Fahrradkette verfangen, während zu enge Beinwärmer Unbehagen und Beintaubheit verursachen. Für die richtige Größe müssen Sie Ihre Beine genau messen.

Schritt 1

Messen Sie Ihren Oberschenkelumfang an der dicksten Stelle mit einem Vinyl-Maßband. Flexible Vinyl-Maßbänder werden in den meisten Kunsthandwerksgeschäften oder im Textilhandel verkauft.

Schritt 2

Stellen Sie sich barfuß auf den Boden und messen Sie den Abstand vom Boden bis zum oberen Rand Ihrer natürlichen Taille. Radfahren Beinwärmer erstrecken sich typischerweise vom Knöchel bis zur Oberseite des Oberschenkels, in der Nähe der Leistengegend. Obwohl der Beinwärmer beim Tragen nicht über die gesamte Länge vom Boden bis zur Taille reicht, wird bei der Größenanpassung eine standardmäßige "Seitenmessung" verwendet.

Schritt 3

Teilen Sie Ihre Maße mit dem Verkäufer, um die beste Anpassung für Ihre Beine zu bestimmen. Jeder Hersteller hat unterschiedliche Größen für Beinwärmer, wobei in den meisten Fällen allgemeine Größenrichtlinien gelten. Für Beine zwischen 20 und 21 Zoll herum und 42 bis 43 Zoll groß, brauchen Sie ein kleines. Ein Medium ist am besten für einen Oberschenkelumfang von 21 bis 22 Zoll und eine Seitenlänge von 43 bis 44 Zoll. Ein großer Beinwärmer ist geeignet für Beine von 22 bis 23 Zoll und 44 bis 45 Zoll groß. Abmessungen unter diesen Bereichen gelten als besonders klein und übergroße Größen liegen oberhalb dieser Bereiche.

Tipps

  • Wählen Sie Stulpen aus feuchtigkeitsabsorbierendem Material, damit Sie bei Ihrer Fahrt nicht zu kalt werden.

Warnungen

  • Die richtige Kleidung für das Radfahren bei kaltem Wetter ist nicht nur wichtig für den Komfort, sondern beugt auch Unterkühlung und Erfrierungen vor. Überprüfen Sie immer das Wetter und kleiden Sie sich angemessen, bevor Sie sich auf lange Fahrten bei kaltem Wetter begeben.

Schau das Video: Landesschau Baden-Württemberg vom 06.11.2017

Lassen Sie Ihren Kommentar