Was sind die Gefahren von Methylparaben?

Überblick

Methylparaben wird zur Konservierung von Lebensmitteln und Kosmetika verwendet. Es ist ein fungizides und antibakterielles Mittel, das die Haltbarkeit eines Produktes verlängert. Methylparaben wird schnell durch die Haut und durch den Darmtrakt absorbiert, wenn es als Lebensmittelkonservierungsmittel verwendet wird. Es gibt eine Menge Kontroversen um seine Verwendung, mit vielen Berichten über gefährliche Nebenwirkungen.

Brustkrebs

Methylparaben wird häufig als Konservierungsmittel in der Kosmetik von Frauen, wie Hautcremes und Deodorants, verwendet. Diese Verbindung wurde intakt in Brustkrebsgeweben gefunden. Einige Forscher vermuten, dass Methylparaben das Brustkrebsrisiko erhöhen oder das Wachstum dieser Tumoren beschleunigen kann.

Haut- und Augenschäden

Haut, die mit Cremes behandelt wird, die Methylparaben enthalten, kann durch Einwirkung der UVB-Strahlen der Sonne geschädigt werden. Dieser oxidative Stress - Schädigung der Hautzellen - ist verantwortlich für eine Reihe von Krankheitsprozessen, einschließlich Krebs.
Augentropfen, die Methylparaben, auch in kleinen Mengen, enthalten, können sowohl die Augenschicht als auch die Hornhaut schädigen.

Männliche Fruchtbarkeit

Parabene, einschließlich Methylparaben, ahmen die Wirkungen von Östrogen im menschlichen Körper nach. Einige Forscher schlagen daher vor, dass parabenhaltige Verbindungen eine verminderte Spermienproduktion und -beweglichkeit verursachen können.

Lassen Sie Ihren Kommentar